Photo-Impresario

Lidiya Gerstle Photography

Fotoausstellung

Hallo liebe Blogleser,

ab dem 08.02.2014 ist eine Ausstellung von Architektur Fotografien im Museum der Stadt Rüsselsheim zu sehen. Dort werden einige Arbeiten von meinem Mann Erni und mir ausgestellt. Die Bilder werden für 3 Wochen gezeigt. Vielleicht habt ihr ja Zeit dort mal vorbei zu schauen. Die Vernissage findet statt am 07.02.2014 um 19:00 Uhr. Wir würden uns über einen Besuch von euch freuen. Auch ein Feedback hier im Blog wäre toll.

Hier ist der Link zur Fotoausstellung: http://www.museum-ruesselsheim.de/91-0-Fotoausstellung-Ruesselsheimer-Nachkriegsarchitektur.html

Bis bald!

IchPlakat-Fotografie-A3

Fuji X-M1 Workshop

 Hallo liebe Blogleser,

heute möchte ich euch über einen Fuji X-M1 Workshop unter der Leitung von Peter Hawk und Katja Kuhl berichten. Der Workshop hat am 04.10.2013 in Darmstadt bei der Akademie der Fotogena stattgefunden. Nach einer Stunde theoretischem Teil konnten wir die Fujifilm X-M1 mit dem Kit-Objektiv Fujinon XF18-55mm, F 2,8-4,0 ausprobieren. Die Kamera macht auf mich einen sehr guten Eindruck: Sehr gute Bildqualität, sehr schnell, einfach zu bedienen, schwenkbares Display. Alle Tasten befinden sich nun im Vergleich mit anderen Kameras der X-Serie auf die rechten Seite des Gehäuses, was die Bedienung deutlich vereinfacht. Das alles steckt in einem sehr edlen, hochwertig verarbeiteten Metallgehäuse im Retrolook.

Der Workshop und das Testen der Kamera hat mir sehr viel Spass gemacht. Hier könnt Ihr einige Ergebnisse sehen. Die Bilder sind unbearbeitet lediglich aus der RAW-Datei in ein JPG konvertiert. Also out of the Box.

Workshop Leitung: Katja Kuhl und Peter Hawk

Hawk_Kuhl Impressionen1 Impressionen2 Impressionen3 Impressionen4 Impressionen5 Impressionen6 Impressionen7 Impressionen8 Impressionen9 Impressionen10

Olympus Workshop

Liebe Blogleser,

das ist der erste Blogartikel bei Foto-Impresario. Heute möchte ich euch von einem Workshop berichten, an dem ich teilgenommen habe. Der Workshop hat in Worms auf dem Flughafen stattgefunden. Er wurde von der Firma Olympus veranstaltet und vom Christian Kuhlmann geleitet. Das Thema war „Fashion auf dem Airfeld“. Olympus hatte für jeden Teilnehmer eine OM-D5 mit einem 12-50 mm/F 3,5-6,3 Objektiv zur Verfügung gestellt. An einem Set, wo Portrait Aufnahmen mit vorhandenem Licht gemacht wurden, wurde dieses Objektiv gegen das 45 mm/ F 1,8 ausgetauscht. Der Workshop wurde von 2 Modellen begleitet.

Der erste Eindruck der Kamera:

Die ergonomische Verarbeitung des Gehäuses und der Retro-Look haben mir richtig gut gefallen. Das Gehäuse teilweise aus Metall macht die OM-D5 etwas schwerer als andere Kompaktkameras, aber nicht so schwer wie eine Digitalspiegelreflexkamera. Die Qualität des Displays ist sehr gut. Mit Hilfe des Klappmechanismus kann man sehr bequem Aufnahmen von weit oben oder tief unten machen. Die OM-D bietet alle Automatiken, die ein “Knipser” braucht. Aber sie lässt sich auch voll manuell steuern. Außerdem hat sie zusätzlich Art-Filter mit mehreren sehenswerten Effekten (Monochrom, Gemäldeeffekt, dramatische Wolken, Farbfiltern etc.) Es gibt die Möglichkeit, einen zusätzlichen Batteriegriff unter die Kamera zu montieren. Die Bildqualität ist überzeugend. Hier zeige ich euch einige Fotos „out of the Box“. Weitere Fotos aus diesem Workshops könnt ihr in der Galerie „ Olympus OM-D Workshop“ sehen.

Bis bald!